Besuch im Eine-Welt-Laden

Im Dezember  war es wieder  soweit 🙂 . Unser jährlicher Besuch der Maxikinder (Vorschüler) im Eine-Welt-Laden stand an. Gut gelaunt machten wir uns auf den Weg dorthin, wo wir schon von der Bildungsreferentin Isabell Marquart erwartet wurden.
Neugierig mussten wir uns erst einmal umschauen, was es alles so im Eine Welt Laden zu entdecken gibt. Danach erklärte uns Frau Marquart vieles über die Entstehung von Schokolade. Zunächst stellte sich die Frage, aus was diese überhaupt hergestellt wurde. Nachdem dies erarbeitet war, durfte sich jedes Kind eine Kakaobohne anschauen und daran riechen. Frau Marquart erklärte uns, dass die Bohne in Afrika wächst und wie diese dort von den Menschen geerntet, welches Werkzeug man dazu braucht und wie sie anschließend verarbeitet wird, um anschließend zu uns nach Deutschland transportiert werden zu können, wo aus ihr Schokolade hergestellt wird.
Dabei erklärte sie uns auch was es mit dem „Fair Trade“-Siegel auf sich hat und das Dinge mit diesem Zeichen nicht von Kinderarbeit hergestellt wird und die Erwachsenen auch „genügend“ Lohn dafür erhalten. Einstimmig waren wir der Meinung, dass Kinder lieber spielen sollten, als schon so früh zu arbeiten und wollen nun in Zukunft öfter darauf achten, Dinge mit diesem Zeichen zu kaufen.
Zum Abschluss durften wir noch leckere „Faire“-Schokolade verspeisen, bevor wir uns gut gestärkt und mit vielem neuen Wissen auf den Weg zurück in die Kindertagesstätte machten.